Häufig gestellte Fragen

Das J-1 Visum

Das Praktikum/Training

 

 

Was ist ein J-1 Visum?

Das J-1 Visum ist ein Austauschvisum, welches einen zeitlich begrenzten Aufenthalt zu Ausbildungszwecken fördern soll. Studenten und Absolventen soll damit die Chance gegeben werden, ihr theorietisches Wissen praktisch zu vertiefen. Ein eindeutiger Bezug zum Studium muss dabei nachgewiesen werden.

Welchen Zweck erfüllt das J-1 Visum?

Der Zweck dieses Visums ist es, den Teilnehmern einen direkten Einblick in die amerikanische Berufswelt zu gewähren sowie den kulturellen Austausch zu fördern.

Das J-1 Visum besteht aus zwei Kategorien, "Intern" und "Trainee.

Die wesentlichen Unterschiede sind:

  • Intern Programm: 

Für Studenten, die mindestens im 2. Semester sind bzw. deren Studienende nicht länger als 12 Monate zurück liegt. 

  • Trainee Programm

Für Bewerber, die ein Studium, Berufsausbildung oder Vergleichbares erfolgreich abgeschlossen haben und mindestens ein Jahr Berufserfahrung oder mindestens fünf Jahre qualifizierte Berufserfahrung aufweisen können.

Bitte beachten Sie:

Die GACC NY ist dazu berechtigt, J-1 Visa sowohl für das Internship Programm als auch das Trainee Programm auszustellen.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um am J-1 Visumsprogramm der GACC New York teilnehmen zu können?

Die Teilnahmevoraussetzungen am J-1 Visumsprogramm finden Sie hier.

Laut den Bestimmungen des U.S. Departments of State, benötigen Bewerber einen sogenannten DS-7002 Internship/Training Placement Plan. Dieses Formular wird von der Gastfirma vorbereitet und muss detailliert beschreiben, welche Fertigkeiten und Fähigkeiten während des Praktikums bzw. Trainings vermittelt werden sollen. Danach muss das DS-7002 Formular von der Gastfirma, dem Bewerber und der GACC (als Viumssponsor) unterzeichnet und von dem Bewerber beim U.S. Konsulat zusammen mit dem DS-2019 Berechtigungszertifikat vorgelegt werden.

Nähere Informationen für die Gastfirma und Beispiels-Trainingspläne finden Sie hier.

Muss ich unbedingt eine Sponsororganisation einschalten, um mein J-1 Visum zu bekommen?

Ja. Um beim U.S. Konsulat das J-1 Visum beantragen zu können, benötigt man zuerst das DS-2019 Berechtigungszertifikat.  Dieses Zertifikat kann nur von einer vom U.S. Department of State autorisierten Sponsororganisation ausgestellt werden. Die GACC New York ist eine solche Sponsororganisation, autorisiert vom U.S. Department of State unter der Programm Nr. P-4-05715.

Kann mir die GACC New York garantieren, dass mir in jedem Fall ein DS-2019 ausgestellt wird?

Nein, diese Garantie kann Ihnen niemand geben. Ob Ihr DS-2019-Antrag Erfolg hat, hängt davon ab, ob Sie sowie das von Ihnen gewählte Gastunternehmen die Voraussetzungen für ein J1-Visum erfüllen und alle erforderlichen Informationen rechtzeitig eingereicht werden. Die jeweiligen Kriterien gibt das U.S. Department of State vor und unsere Aufgabe besteht darin, alle Anträge streng nach diesen Richtlinien zu prüfen. 


Häufige Gründe, warum Ihr Antrag für ein DS-2019 abgelehnt werden kann, sind z.B. mangelnde Kooperationsbereitschaft Ihres potentiellen Gastunternehmens, nicht ausreichend nachgewiesene Relevanz des Praktikums für Ihr Studium, nicht ausreichende finanzielle Mittel oder eine fehlende familiäre, wirtschaftliche oder soziale Bindung zu Deutschland/Ihrem Heimatland.

Wie lange dauert es, bis mein J-1 Visum versendet wird?

Die Gesamtdauer des Antragsprozesses ist davon abhängig, wie schnell Sie und Ihr Gastunternehmen mit uns kooperieren und die nötigen Unterlagen und Informationen bereitstellen.

Wenn wir Ihnen das ausgestellte DS-2019 Berechtigungszertifikat zugesandt haben, müssen Sie beim U.S. Konsulat in Frankfurt, Berlin oder München einen Interviewtermin vereinbaren und damit den tatsächlichen Visumsantrag einleiten. Stellen Sie sich auf saisonal bedingt lange Wartezeiten ein, bis Sie einen Termin erhalten. Wenn der Konsulatsbeamte schließlich Ihren Antrag bewilligt, dauert es noch einmal bis zu 7 Tage, bis Ihnen Ihr Reisepass mit Visum per Post zugestellt wird.

Bekomme ich einen Teil der Kosten zurückerstattet, sollte mein J-1 Visaantrag abgelehnt werden?

Sollte Ihr Visum von der U.S. Botschaft abgelehnt werden, können Sie einen Teil der Visumskosten zurück erhalten, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Die Gebühren für das U.S. Konsulat und für die SEVIS Registrierung werden jedoch leider nicht erstattet.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Wie lange ist das J-1 Visum gültig?

Das Visum gilt für den exakten Zeitraum Ihres Praktikums bzw. Trainings. Darüberhinaus dürfen Sie 30 Tage vor Programmbeginn in die USA einreisen und bis zu 30 Tage nach Programmende im Land bleiben. Diese sogenannte Grace Period erscheint nicht auf Ihrem Visum. Während der Grace Period dürfen Sie keinesfalls Ihr Praktikum bzw. Training fortführen.

Kann man bereits vor dem Start des Praktikums bzw. Trainings in die USA einreisen und wie lange darf man nach Beendigung des J-1 Visumsprogramms noch in den USA bleiben?

Mit einem J-1 Visum darf man bis zu 30 Tagen vor Beginn des Programms in die USA einreisen und nach erfolgreich abgeschlossenem Praktikum bzw. Training auch noch bis zu 30 Tagen in den USA bleiben (die 30 Tage nach dem Programm werden auch als "Grace Period" bezeichnet). Eine Fortsetzung des Programms während dieser Zeit ist NICHT erlaubt!

Was muss ich bei Änderung des Start- oder Enddatums beachten?

Sollte sich der Beginn Ihres Programms verzögern und von den Informationen Ihrer Bewerbungsunterlagen und denen der Gastfirma (Trainingsplan) abweichen, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren J-1 Visum Ansprechpartner. Das Startdatum muss im SEVIS System geändert werden, um eine reibungslose Einreise in die USA gewährleisten zu können.

Ändern sich sowohl Beginn als auch und Ende Ihres Programms (nicht zu verwechseln mit einer Verlängerung des J-1 Visums), muss die German American Chamber of Commerce ein neues DS2019 Berechtigungszertifikat ausstellen. Dies ist mit Kosten von $100 verbunden, welche entweder per Rechnung oder Einzugsermächtigung beglichen werden können. Bitte planen Sie ca. 5 Werktage für die erneute Bearbeitung ein.

Kann ich mich ein zweites Mal um ein J1-Visum bewerben?

Das J-1 Visum in der Kategorie INTERN kann mehrmals beantragt werden. Hierbei gelten folgende Voraussetzungen:
 
Wiederholungen sind so oft möglich, solange Sie als Student eingeschrieben sind.

Falls Sie bei einer neuen Gastfirma oder bei der gleichen Firma ein weiteres Praktikum  bzw. Training absolvieren wollen, muss das DS-2007 (Internship/Training Placement Plan), das von der Gastfirma erstellt wird, deutlich beschreiben, dass Sie einer anderen Tätigkeit nachgehen, als bei dem vorherigen Programms, d.h., dass Sie neue Fähigkeiten dazu lernen werden. Ein wiederholtes J-1 Visum kann nur gewährt werden, wenn deutlich nachgewiesen wird, dass das erneute Praktikum bzw. Training keine Duplikation der ursprünglichen Tätigkeit ist.
 

Außerdem kann ein zweites J-1 Visum auch dann ausgestellt werden, wenn ein Bewerber zuvor eine andere Unterkategorie des J-1 Visums genutzt hat, z.B. um als Au-Pair in den USA zu arbeiten.

Kann ich auch für eine Diplomarbeit (in Zusammenhang mit einem Praktikum) ein J-1 Visum erhalten?

Ja, das ist generell möglich. Auch in diesem Fall muss von der Gastfirma ein DS-7002 Formular ausgefüllt und der praktische Bezug nachgewiesen werden.

Was ist das J-2 Visum? Können mich meine Kinder bzw. mein Ehepartner für die Dauer meines J-1 Visumsprogramms in die USA begleiten?

Das J-2 Visum ist ein Visum für den Ehepartner oder das Kind eines J-1 Visumsträgers. Der Träger eines J-2 Visums darf sich so lange in den USA aufhalten wie der Träger des J-1 Visums, von dem sein Visum abhängt. Das J-2 Visum erlaubt es auch, sich in den USA um eine Arbeitsgenehmigung zu bewerben, solange das Gehalt, das durch diese Tätigkeit bezogen wird, nicht zum Unterhalt des J-1 Trägers benötigt wird. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an die GACC New York.

Was ist das "Two Year Home-Residence Requirement" und wird es auf mich zutreffen, wenn ich mich durch die GACC New York um mein J-1 Visum bewerbe?

Das "Two Year Home-Residence Requirement" verlangt, dass ein J-1 Visumsträger sich nach Ablauf seines J-1 Visums nicht länger in den USA aufhalten und um ein anderes Visum bewerben darf, sondern umgehend in sein Heimatland zurückkehren und sich dort mindestens zwei Jahre aufhalten muss, bevor er sich wieder um ein Visum für die USA bewerben darf. Eine Einreise als Tourist unter dem "Visa Waiver Programm" ist aber möglich.

Das "Two Year Home-Residence Requirement" trifft zu auf:

  • Teilnehmer an Programmen, die finanzielle Unterstützung vom amerikanischen Staat oder von der Regierung ihres Heimatlandes erhalten.
  • Teilnehmer, deren während Ihrer Trainingsbeschäftigung erworbene Fähigkeiten von der U.S. Regierung in deren Heimatland als selten erachtet werden (Westeuropäische Staaten sind davon ausgenommen.
  • Die Entscheidung darüber liegt im Ermessen des jeweiligen U.S. Konsulats, bei dem der Bewerber sein J-1 Visum beantragt. Die GACC hat keinen Einfluss auf diese Entscheidung.

 

Wie kann ich eine Aufhebung der "Two Year Home-Residence Requirement" beantragen?

Detaillierte Informationen und Zugang zum Online-Antrag zur Aufhebung finden Sie auf der Website des Bureau of Consular Affairs.

Was berechnet das U.S. Konsulat für die Ausstellung des J-1 Visums?

Im Moment berechnet das U.S. Konsulat in Deutschland ca. $160 für die Ausstellung eines J-1 Visums. Für die aktuellsten Informationen zu den Gebühren und zum Antragsprozess sollte die Homepage des U.S. Konsulats in Deutschland besucht werden.

Wie läuft die Beantragung des J-1 Visums beim U.S. Konsulat ab?

Jeder J-1 Antragsteller muss einen Interviewtermin beim U.S. Konsulat vereinbaren und zu diesem persönlich erscheinen. Der einfachste Weg, einen Termin beim U.S. Konsulat in Deutschland (Frankfurt, Berlin oder München) zu vereinbaren, ist, sich online auf der Homepage der Diplomatischen Vertretungen der USA in Deutschland zu registrieren.

Unter dieser Adresse finden Sie auch alle weiteren Informationen bezüglich Ihres J-1 Visums.


Nähere Informationen zum gesamten Visumsprozess finden Sie auch hier.

Was genau ist die SEVIS Gebühr und wie kann ich sie begleichen?

SEVIS ist ein Softwaresystem, welches Informationen über alle internationalen Studenten, Praktikanten und Trainees enthält, die in den USA an einem Austauschprogramm teilnehmen. Es dient dazu, die Sicherheit in den USA aufrecht zu erhalten sowie die Ein- und Ausreise in und aus den USA für alle Studenten, Praktikanten und Trainees möglichst unkompliziert handhaben zu können. Am schnellsten und einfachsten kann die SEVIS Gebühr von $180 beglichen werden, indem man das Formular I-901 auf der Webseite www.fmjfee.com  ausfüllt und per Kreditkarte bezahlt.

Ein Beleg über die Begleichung der Gebühr kann sofort ausgedruckt und als Zahlungsbeleg zum Interviewtermin beim U.S. Konsulat mitgebracht werden.

Nach ca. 3 Tagen kann die erfolgte Zahlung auch in SEVIS abgerufen werden.

Für nähere Informationen sollte die Homepage U.S. Immigration and Customs Enforcement besucht werden.

Muss ich mich für den Zeitraum meines J-1 Visumsprogramms versichern lassen?

Alle J-1 Visumsträger müssen ab geplanter Einreise, über die gesamte Dauer des Programms plus 30 Tage nach Beendingung des Programms eine Auslandskrankenversicherung abschließen, die den Anforderungen des U.S. Department of State entspricht. 

Mein Visum ist während des J-1 Visumsprogramms abgelaufen. Was soll ich tun?

Wenn Ihr J-1 Visum während des J-1 Visumsprogramms abgelaufen ist und Sie nicht planen, außerhalb der USA zu reisen, brauchen Sie nicht das Visum zu erneuern.

Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie außerhalb der Vereinigten Staaten während des aktuellen Exchange Visitor Programms und nachdem Ihr J-1 Visum abgelaufen ist, reisen, Sie sich ein neues J-1 Visum in Ihrem Heimatland beantragen müssen, um wieder in die Vereinigten Staaten zu einer Fortsetzung Ihres Programms einreisen zu können.

Muss die Gastfirma den J-1 Visumträger entlohnen?

Eine Entlohnung von J-1 Visumträgern ist nicht vorgeschrieben, wird von uns aber stark befürwortet.

Wir empfehlen eine Entlohnung von mind. $1,100/Monat für Studenten und mind. $1,600/Monat für Absolventen.

Zusätzliche Unterstützung wie bspw. Wohnungs- oder Transportzuschuss oder eine Rückvergütung der vom J-1 Visumträger bezahlten Versicherungsprämie werden ebenfalls befürwortet, müssen von der Gastfirma aber nicht geleistet werden.

Um an dem Visumsprogramm der GACC teilnehmen zu können, muss der J-1 Visumträger eine finanzielle Unterstützung von mindestens $1,500 im Monat nachweisen können. Diese kann entweder durch den Gehalt (welches auf dem DS-7002 Formular vermerkt wird), eine Bürgschaft der Eltern oder eine Bankbürgschaft nachgewiesen werden.

Kann ein J-1 Visumträger teilzeitbeschäftigt sein?

Nein. Der J-1 Visumträger muss seiner Beschäftigung mindestens 32 Stunden/Woche nachgehen.

Kann ein J-1 Visumsträger in den USA eine andere Arbeitsstelle außerhalb seines Praktikums bzw. Trainings annehmen?

Nein. Das J-1 Visum wurde lediglich zur Aufnahme des Praktikums bzw. Trainings ausgestellt. Sollten der J-1 Visumsträger eine weitere Tätigkeit nebenbei aufnehmen, verstößt er gegen die Visabestimmungen und muss mit der sofortigen Ausweisung aus den USA rechnen. Auch weitere Strafmaßnahmen sind nicht ausgeschlossen.

Wie kann ein J-1 Visumträger seine Social Security Nummer beantragen?

Der J-1 Visumträger sollte mit seinem Reisepass, seinem DS-2019 und seinem "Employer Letter" beim nächstgelegenen Social Security Office vorsprechen. Das nächstgelegene Büro finden Sie auf der Homepage Social Security Online. Die Beantragung der Social Security Nummer kann ca. 10 Tage nach Ankunft in den USA und ca. 2-3 Tage nach dem Einsenden der Program Check-In Form erfolgen.

Muss ein J-1 Visumsträger eine Social Security Nummer auch beantragen, wenn er ein unbezahltes Programm absolviert bzw. nicht in den USA bezahlt wird?

Nein. In dem Fall muss der J-1 Visumsträger keine Social Security Nummer beantragen.

Muss ein J-1 Visumsträger sein Einkommen versteuern?

J-1 Visumsträger müssen von ihrem Einkommen aus der J-1 Beschäftigung "Federal", "State" und "City Taxes" abgeben, sind aber befreit von "Social Security Taxation".

Diese Steuern werden vom Arbeitgeber vom Gehaltsscheck des J-1 Visumsträgers automatisch einbehalten.

Wie alle U.S. Steuerzahler müssen die J-1 Visumsträger bis spätestens 15. April des darauf folgenden Jahres, in welchem sie in den USA Gehalt bezogen und Steuern gezahlt haben, einen Steuerausgleich einreichen und werden voraussichtlich einen großen Teil der bezahlten Steuern zurückerstattet bekommen.

Am Ende jedes Jahres erhalten alle Programmteilnehmer der GACC eine Email, die ausführliche Informationen zur Steuererklärung enthält.

Eine Steuererklärung im laufenden Steuerjahr ist nicht möglich. Für nähere Informationen zum Einreichen der Steuererklärung können Sie auch die Homepage der U.S. Steuerbehörde (IRS) konsultieren.

Darf ein J-1 Visumsträger außerhalb seines Programms an Kursen oder Seminaren lokaler Bildungseinrichtungen teilnehmen?

Ja, vorausgesetzt die J-1 Beschäftigung wird vollzeitig fortgesetzt und nicht negativ beeinflusst.

Wie lange darf ein Programm unterbrochen werden?

Ein J-1 Visumsträger kann seine Tätigkeit für zwei Wochen ohne gesonderte Genehmigung unterbrechen. Für Unterbrechungen länger als zwei Wochen muss die GACC New York benachrichtigt und eine schriftliche Genehmigung eingeholt werden.

Benötigt der J-1 Visumsträger einen biometrischen Reisepass?

Nein, ein biometrischer Reisepass ist nicht erforderlich.

An wen kann sich der J-1 Visumsträger wenden, falls er Probleme während seines Programms hat?

Falls Sie während Ihres Aufenthalts ein Problem haben, können Sie sich jederzeit an die GACC wenden und wir werden dann versuchen, Ihnen weiter zu helfen.

Können auch Abiturienten ein J-1 Visum beantragen?

Nein, Abiturienten dürfen kein J-1 Visum beantragen.

Darf ein J-1 Visumsträger seine Gastfirma wechseln?

Ein Gastfirmenwechsel vor Ort ist nur möglich, wenn schwerwiegende Gründe vorliegen (z.B. wenn die Firma Insolvenz anmeldet oder die vereinbarten Programminhalte nicht eingehalten werden). In solchen Fällen kontaktieren Sie die GACC New York, die Ihre Gründe prüfen muss, um einen Wechsel genehmigen zu können.

Darf ein J-1 Visumsträger sein Programm eher beenden?

Es ist möglich, ein J-1 Visumsprogramm eher zu beenden, allerdings muss dem die Gastfirma zustimmen und der GACC eine schriftliche Bestätigung zugeschickt werden. Der J-1 Visumsträger hat Anrecht auf die 30 Tage Grace Period auch nach frühzeitiger Beendigung des Programms.

Was muss man beachten, wenn man die USA verlässt?

Man muss die USA innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung des Programms wieder verlassen. Falls man während des Programms außerhalb der USA, mit der Ausnahme von Mexiko und Kanada, reisen möchten, müssen man sich eine sogenannte "Travel Validation" besorgen. Bitte kontaktieren Sie die GACC hierfür.

Was ist die "Program-Check-In" Form?

Das "Program-Check-In Form" wird benötigt, damit die GACC Sie im SEVIS System validieren können. Erst nach dieser Freischaltung ist die Beantragung der Social Security Karte möglich.

Die "Program-Check-In" Form sollte innerhalb von 15 Tagen nach Programmbeginn der GACC zugeschickt werden.

Darf ein J-1 Visumsträger die USA während des Programms verlassen?

Ja, dafür benötigen Sie eine "Travel Validation" auf Ihrem DS-2019 Berechtigungszertifikat. Für Reisen nach Kanada und Mexiko trifft das nicht zu (siehe Rückseite des DS-2019).

Für eine "Travel Validation" schicken Sie uns Ihr DS-2019 Berechtigungszertifikat zusammen mit dem ausgefüllten Travel Validation Letter per (zurückverfolgbarer) Post zu. Nach dem Erhalt der "Travel Validation" schicken wir Ihnen Ihr DS-2019 Berechtigungszertifikat, mit der Erlaubnis das Land zu verlassen, wieder zurück. Bitte rechnen Sie für den gesamten Prozess ca. 3 Wochen ein.

Was ist die "Grace Period"?

Vor Start und nach Ende Ihres Programms haben Sie eine Karenzzeit (Grace Period) für Ihre individuellen Reisepläne innerhalb der USA, welche jeweils 30 Tage beträgt. Der Zeitraum nach Beendigung des Programms dient der Vorbereitung für die Rückreise ins Heimatland. Brechen Sie Ihr Programm vorzeitig ab, verkürzt sich die Karenzzeit bzw. sie wird aufgehoben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des U.S. Department of State.

Darf ein J-1 Visumsträger auch während der "Grace Period" die USA verlassen und wieder einreisen?

Da man sich während der Grace Period nicht mehr unter dem J-1 Visa Status befindet, wird es vom U.S. Department of State nicht empfohlen, die USA zu verlassen und wieder einzureisen. Die 30 Tage nach Ende des Programms dienen zur Vorbereitung der Rückkehr ins Heimatland. Man kann selbstverständlich innerhalb der USA verreisen. Eine erneute Einreise in die USA während Ihrer "Grace Period" könnte abgelehnt werden. Diese Informationen finden Sie auch auf der Seite des U.S. Department of State.